Lage beim Eintreffen:

In einem Stand des Christkindlmarktes ist ein Feuer ausgebrochen. Die Rauchentwicklung war enorm.

Maßnahmen:

Ein Trupp öffnete unter Atemschutz den abgesperrten Marktstand. Im inneren brannte es schon lichterloh. Eine volle Propangasflasche wurde von dem Atemschutztrupp ins freie verbracht. Zum Glück stand diese etwas geschützt vor der Hitze, sodass noch keine Gefahr davon ausging. Wenn das Feuer später bemerkt worden wäre, hätte die Gasflasche zu einer Explosion führen können.

Wir löschten das Feuer rasch ab und öffneten die Ladentheke komplett, damit der Rauch aus dem Häuschen entweichen konnte. Als Ursache wird ein technischer Defekt eines Glühweinkochers angenommen. Nach einer Kontrolle mit der Wärmebildkamera konnte Entwarnung gegeben werden. Es gab keine Glutnester mehr und die Feuerwehr konnte wieder abrücken.

Alarmzeit: 01:10 Uhr

Einsatzort: Marienplatz

Im Einsatz: 10/1, 40/1, 23/1