top of page

Am Freitag den 30.06.2023 wurde die Feuerwehr Bad Aibling zu insgesamt vier Einsätzen alarmiert. Neben dem Gebäudeeinsturz, über den schon berichtet wurde, waren drei weitere Einsätze parallel abzuarbeiten.


1. Einsatz


Meldebild: Rauch in Wohnung

B3 (RD3


Maßnahmen: Zusammen mit den Feuerwehren Au und Dettendorf wurde die Drehleiter der Feuerwehr Bad Aibling um 08:19 Uhr zu einem Zimmerbrand nach Au (Gde. Bad Feilnbach) alarmiert. Vor Ort bestätigte sich die Einsatzmeldung Zimmerbrand im Dachgeschoss. Die Feuerwehr Au übernahm den Löschangriff, während durch die Drehleiterbesatzung eine Anleiterbereitschaft hergestellt wurde. Im Anschluss wurden Dach und Photovoltaikanlage überprüft.


Alarmzeit: 30.06.2023 - 08:19 Uhr


Einsatzort: Kohlbachstraße, Au bei Bad Aibling, Gde. Bad Feilnbach


Im Einsatz: 30/1, 43/1, Au 11/1, Au 21/1, Au 40/1, Au 56/1, Dettendorf 46/1, Land 5, Land 5/3

Polizei, RTW, NEF, ELRD


2. Einsatz


Meldebild: Person in Aufzug

THL P Aufzug


Maßnahmen: Nur fünf Minuten nach dem ersten Alarm, wurde die Feuerwehr Bad Aibling von der Leitstelle Rosenheim über einen weiteren Einsatz informiert. In der Ghersburgstraße steckte ein, mit einer Person besetzter, Aufzug fest. Laut Mitteiler reagierte die Person mit panik und auf das Eintreffen der Wartungsfirma könnte nicht gewartet werden. Umgehend wurde das Hilfeleistungslöschfahrzeug besetzt. An der Einsatzstelle bestätigte sich die Meldung. Der Aufzug wurde außer Betrieb genommen und die Person konnte nach kurzer Zeit befreit werden.


Alarmzeit: 30.06.2023 - 08:24 Uhr


Einsatzort: Ghersburgstraße


Im Einsatz: 40/1


3. Einsatz



Meldebild: Weiterer Einsturz Brauerei

THL Erkundung


Maßnahmen: Gegen 08:50 wurde vom Kurpark aus beobachtet wie ein weiterer Teil des alten Brauereigebäudes am Kellerberg eingestürzt ist. Kommandowagen und Rüstwagen rückten nach kurzer Zeit aus. Auch das Hilfeleistungslöschfahrzeug rückte nach Abschluss des vorherigen Einsatzes an. Der ebenfalls alarmierte und noch in Au im Einsatz befindliche KBM Kirner, welcher Statiker ist, machte sich auch umgehend auf den Weg. Vor Ort wurde festegellt das auch die zweite Giebelwand eingstürzt war. Durch die, am Morgen erfolgte, großräumige Absperrung konnte sichergestellt werden das sich keine Personen im Gefahrenbereich befanden. Die Einsatzkräfte konnten Passanten und Anwohner beruhigen und auch der vorsorglich, durch die Betreuerinnen, geräumte Kindergarten konnte seinen Betrieb wieder aufnehmen.


Alarmzeit: 30.06.2023 - 08:51 Uhr


Einsatzort: Kolbermoorerstraße / Kellerstraße


Im Einsatz: 10/1, 40/1, 61/1, Land 5/3





Commentaires


bottom of page