Seit dem 1.7. ist es wieder offiziell erlaubt in Gruppenstärke Ausbildungen abzuhalten. Den Anfang machten am Montag die Quereinsteiger mit der Prüfungsvorbereitung für das MTA Basismodul. Das ist die Grundausbildung in der Feuerwehr. Eigentlich wäre der Prüfungstermin im März gewesen, doch dann kam Corona. Jetzt soll die Abnahme der Prüfung im September erfolgen.

Die Mannschaft der Feuerwehr Bad Aibling wurde in vier Gruppen eingeteilt die nun an verschiedenen Tagen und zeitversetzt ihre Übungen abhalten.

Am Dienstag waren die Gruppe eins und die Gruppe zwei mit Ausbildung an der Reihe. In der Gruppe eins wurde ein Fahrzeug nach der „Oslo Methode“ zerlegt. Hier ist das Ziel mit einer bestimmten Technik die Fahrzeuginsassen so schnell wie möglich aus dem Unfallfahrzeug zu befreien. Die Gruppe zwei übte das bekämpfen eines Zimmerbrandes.

In den nächsten Wochen wird diese Art von Ausbildung nun so weiterlaufen, bis zum Ende der Sommerferien soll es nach dem Corona Zeitplan auch wieder möglich sein in Zugstärke zu üben.

Die Mannschaft ist hochmotiviert und freut sich, endlich wieder in die Ausbildung starten zu dürfen.