Am letzten Wochenende fand bei der freiwilligen Feuerwehr Bad Aibling eine Ausbildung für Atemschutzgeräteträger statt. Der Kreisfeuerwehrverband Rosenheim organisierte unter der Leitung von Christoph Meierdierks (Fach KBM Atemschutz) einen gasbefeuerten Brandsimulationscontainer der Firma Blaul & Seifert. Ziel dieser Ausbildung war das taktische Vorgehen beim Innenangriff unter nahezu realen Bedingungen zu üben. Primär war es wichtig, überwiegend neue Atemschutzgeräteträger für den Ernstfall vorzubereiten.

Nach einer kurzen theoretischen Sicherheitsbelehrung ging es für die einzelnen Trupps hinein in den heißen Container, wo verschiedene Aufgaben zu bewältigen waren. Beobachtet wurde das Vorgehen von Landkreisausbildern, die im Anschluss in einem ausführlichen Gespräch jedem Trupp ein persönliches Feedback gaben. Insgesamt durchliefen 168 Feuerwehrmänner und -frauen aus dem gesamten Landkreis Rosenheim die Übungsanlage.





Bilder: © Meierdierks / Staudhammer