top of page

Bereits am 24.Januar fand im Saal des Feuerwehrgerätehauses die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Bad Aibling statt. Der erste Vorsitzende des Feuerwehrvereins, Stefan Prade, eröffnete die Veranstaltung und begrüßte die anwesenden Feuerwehrkameraden, sowie die Ehrengäste der Ortsfeuerwehren, der befreundeten Hilfsorganisationen, der Kreisbrandinspektion, sowie des Stadtrats und der Stadtverwaltung. Im Anschluss an eine Schweigeminute für die im Jahr 2022 verstorbenen Mitglieder, wurden die Namen der Verstorbenen verlesen. Im Jahr 2022 verstarben sieben Feuerwehrmitglieder, darunter die Ehrenmitglieder August Weigl, Karl Loibl, Clemens Stechl und Jakob Hartmann.

Im folgenden Bericht des ersten Vorsitzenden gab Prade einen Überblick über das abgelaufene Vereinsjahr. Es wurden zahlreiche Veranstaltungen besucht und es konnte zu einigen erfreulichen Ereignissen gratuliert werden. Dazu zählten unter anderem die Hochzeit des ersten Bürgermeisters Stephan Schlier und die Hochzeit des Gruppenführers und zweiten Vorsitzenden des Feuerwehrvereins Julian Schneider. Anschließend stellte Kassier Gerhard Scheibenzuber seinen, durchweg positiven, Kassenbericht vor. Die beiden Kassenrevisoren Volker Bläsig und Kurt Remmelberger, konnten keine Beanstandungen im Kassenbericht feststellen und beantragten die Entlastung des Vorstands. Diese wurde einstimmig durch die Versammlung erteilt. In seinem Tätigkeitsbericht ging Kommandant Reinhard Huber auf die Einsatzzahlen des vergangenen Jahres und die Zahl der aktiven Mitglieder ein. So rückte die Feuerwehr Bad Aibling im Jahr 2022 zu insgesamt 263 Einsätzen aus. Davon waren 104 Brandeinsätze, 124 technische Hilfeleistungen, 12 ABC-Einsätze, 19 sonstige Einsätze sowie vier Brandsicherheitswachen, hierbei leisteten die aktiven insgesamt 3008 Stunden. In der Gesamtzahl der Einsätze sind 60 Fehlalarmierungen enthalten, dies waren unter anderem Alarmierungen durch technische Probleme an automatischen Brandmeldeanlagen, durch Irrtum des meldenden oder ein eingreifen der Feuerwehr war nicht mehr erforderlich.

Bei insgesamt 31 Ausbildungen und Übungen leisteten die Feuerwehrangehörigen 973 Stunden. Im vergangenen Jahr konnten insgesamt acht Neuaufnahmen bei den aktiven Mitgliedern verzeichnet werden. Auch Jugendwart Julian Schneider hatte positives zu berichten, so vergrößerte sich die Jugendfeuerwehr um sechs Jugendliche auf insgesamt 13 Mitglieder. Bei 22 Ausbildungen leisteten die Jugendlichen 140 Stunden.

Im Anschluss wurden Katrin Prade zur Feuerwehrfrau, Kilian Fuchs, Luis Steinberger und Tobias Remmelberger zum Feuerwehrmann, Julian Schneider und Daniel Siebert zum Löschmeister, sowie Jörg Wippermann zum Brandmeister befördert.

Der Feuerwehrverein ehrte zwei Mitglieder für ihre Langjährige Mitgliedschaft. So wurden Markus Kohn für 25 Jahre und Lorenz Stacheder für 40 Jahre Vereinszugehörigkeit geehrt. Der erste Vorsitzende Stefan Prade stellte im Anschluss den Antrag an die Versammlung Karl-Heinz Bachl zum Ehrenmitglied zu ernennen, der Antrag wurde einstimmig angenommen wurde. Karl-Heinz Bachl wurde aufgrund seiner Leistungen in Verein und aktiver Mannschaft geehrt und zum Ehrenmitglied der Feuerwehr Bad Aibling ernannt.

Nach den Grußworten des ersten Bürgermeisters Stephan Schlier und des zuständigen Kreisbrandmeisters Josef Kirner, konnte die kurzweilige Versammlung geschlossen werden.


Comments


bottom of page