Meldebild:


Person von Zug erfasst / THL P Zug


Maßnahmen:


Am Mittwochabend wurden die Feuerwehren Bad Aibling und Kolbermoor in die Ghersburgstraße auf Höhe der Kläranlage alarmiert. Bei Bahnkilometer 29,4 wurde gemeldet, dass ein Personenzug eine Person erfasst hatte.


Eine Suche nach der verletzten Person am Gleiskörper verlief Ergebnislos. Nachdem aber Blutspuren auf der Straße gefunden wurden, ging ein Trupp des Bad Aiblinger Hilfeleistungslöschfahrzeuges den Spuren nach. Etwa 100 Meter von der Unfallstelle entfernt auf einer Anhöhe konnte eine verletzte Person gefunden werden. Der Trupp begann sofort bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes mit der Erstversorgung des Patienten, der sich mit seinen Verletzungen noch so weit von der Unfallstelle entfernen konnte.


Das Unfallopfer wurde mit dem Rettungswagen in eine Klinik gefahren. Der Triebwagenführer erlitt einen Schock und musste von einem Kriseninterventionsteam versorgt werden. Er konnte nicht mehr weiter fahren. Bis ein Ersatzfahrer an der Unfallstelle eintraf mussten die Passagiere im Zug verbleiben. Nach ca. eineinhalb Stunden setzte sich der Zug wieder Richtung Bahnhof in Bewegung und der Einsatz konnte beendet werden.

Für die Dauer der Unfallaufnahme durch die Polizei war die Bahnstrecke gesperrt.


Zum genauen Unfallhergang kann keine Aussage gemacht werden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.



Alarmzeit: 04.12.2019 - 17 Uhr

Einsatzort: Ghersburgstraße Bahnkilometer 29,4

Im Einsatz: 14/1, 12/1, 10/2, 40/1, 61,1, Land 5, Land 5/2, Kolbermoor 10/1, Kolbermoor 61/1,

Kolbermoor 43/1, Notfallmanager Bahn, Rettungsdienst, Polizei,Bundespolizei