Meldebild: THL1 / RD3

Nachforderung hydraulischer Rettungssatz

Am Abend des 31.10.2022 wurde das Hilfeleistungslöschfahrzeug HLF20 der Feuerwehr Bad Aibling von der Feuerwehr Willing zu einem Verkehrsunfall nachgefordert.

Auf der Staatsstraße 2089 galt es, nach dem Frontalzusammenstoß zweier Fahrzeuge, den Fahrer eines PKW aufgrund des Verletzungsmusters schonend zu retten.

Gemeinsam mit Notarzt und Feuerwehreinsatzleiter wurde entschieden das komplette Dach des PKW zu entfernen, um den Patienten möglichst schonend und achsgerecht aus dem Fahrzeug zu retten. Nach der Freigabe durch den Notarzt, wurde das Dach des PKW mittels hydraulischer Rettungschere und Säbelsäge entfernt. Im Anschluss wurde der Rettungsdienst bei der Rettung des Patienten unterstützt.

Die Arbeiten für das HLF der Feuerwehr Bad Aibling waren nach ca. 25 minuten abgeschlossen. Die Feuerwehr Willing, sowie das Manschaftstransportfahrzeug der Feuerwehr Bad Aibling verblieben zur Absicherung und zur Ausleuchtung der Einsatzstelle vor Ort.

Über Unfallursache und Schadenshöhe kann keine Aussage getroffen werden.

Die Feuerwehr Bad Aibling wünscht allen Unfallbeteiligten eine rasche und gute Genesung und bedankt sich bei allen Einsatzkräften für die reibungslose zusammenarbeit.


Alarmzeit: 31.10.22 19.19 Uhr


Einsatzort: Staatsstraße 2089, zwischen Pullach und Anschlussstelle Bad Aibling


Im Einsatz: 10/1, 14/1, 40/1, Willing 41/1, 55/1, 65/1

Rettungsdienst, Polizei, Straßenbaulastträger